Lokale Bildungsnetzwerke

Ein Angebot der Jugendstiftung Baden-Württemberg im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Jugendarbeit

Druckversion

Jugendarbeit

In Baden-Württemberg gibt es ein breit gefächertes Angebot der außerschulischen Jugendbildung. Bei diesen Angeboten stehen die Mitwirkung Jugendlicher, aktionsbezogenes Handeln und das gemeinsame Arbeiten, Lernen und Planen in der Gruppe im Vordergrund. Die bei diesen Trägern vorhandene Erfahrungs- und Methodenkompetenz ist ein wesentliches Element für die Arbeit in lokalen Bildungsnetzwerken.

Ergebnisse 1 - 7 von 7 werden angezeigt.

Die Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V. ist eine Fort- und Weiterbildungseinrichtung unter der Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten Baden-Württemberg (AGJF) und des Landesjugendrings Baden-Württemberg (LJR). Sie unterstützt Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Kinder- und Jugendarbeit im Land mit Fortbildungsangeboten.

Themenfeld: 

Der Leitsatz des Evangelischen Jugendwerks (ejw) Böblingen lautet: „Glaube – Gemeinschaft – Spaß“. Diese drei Säulen zusammenzubringen ist das Ziel seiner Angebote. Neben Freizeitaktivitäten für Kinder und Jugendliche finden Jugendgottesdienste und Diskussionen zu vielschichtigen Themen statt.

Themenfeld: 

Das Evangelische Jugendwerk (ejw) in Württemberg arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg und ist die Zentrale für ihre Jugendarbeit. Es bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien.
 

Themenfeld: 

Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ist die Jugendorganisation des Landesfeuerwehrverbandes BW e.V. und Mitglied im Landesjugendring. Sie zählt über 1000 Jugendfeuerwehren mit 28.500 Mitgliedern, die aufgeteilt sind in Kinder- und Jugendgruppen im Alter zwischen 4 und 18 Jahren.

Themenfeld: 

 Sechs Landesorganisationen mit etwa 1.500 Einrichtungen haben sich in der Landesarbeitsgemeinschaft Offene Jugendbildung Baden-Württemberg (LAGO) zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, die Interessen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu bündeln, gegenüber der Politik zu vertreten und in der Öffentlichkeit darzustellen.

Themenfeld: 

Die LAG Mädchenpolitik Baden-Württemberg ist die landesweite Vertretung der Mädchenarbeit in Baden-Württemberg. Sie hat rund 120 Mitglieder (Verbände, Einrichtungen, Projekte, regionale und landesweite Zusammenschlüsse; Stand: Mai 2013) aus dem gesamten Spektrum der Jugendhilfe.Die LAG Mädchenpolitik leistet mädchenpolitische Lobbyarbeit, Fort- und Weiterbildung, regionale Fachberatung und Vernetzungsarbeit.

Themenfeld: 

Der Landesjugendring Baden-Württemberg e.V. ist der Zusammenschluss der Jugendverbände zu einer Arbeitsgemeinschaft auf Landesebene. Er fördert die gemeinsamen Interessen seiner Mitgliedsorganisationen und dient dem Wohle der gesamten Jugend des Landes.
Mit seiner Arbeit will er Kinder und Jugendliche zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.

Themenfeld: