Lokale Bildungsnetzwerke

Ein Angebot der Jugendstiftung Baden-Württemberg im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Bildung & Schule

Druckversion

Bildung & Schule

An dieser Stelle finden Sie Organisationen, Einrichtungen und Gremien, die im Umfeld von Schulen Bildungsbegleitung, Evaluationen und Beratungen zur Verfügung stellen.

Ergebnisse 1 - 14 von 14 werden angezeigt.

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen in Baden-Württemberg ein. Sie ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland.
Eine Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung ist die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg. Ihr Zweck ist der Ausbau von kinder- und familienfreundlichen Strukturen im Land.

Themenfeld: 

Die Heidehof Stiftung ist in einem breiten Spektrum sowohl operativ als auch fördernd tätig. Operativ ist sie Träger von Werkstätten für Menschen mit Behinderung, von Einrichtungen der Altenhilfe und einer Klinik für Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Außerdem unterhält sie eigene Projekte in den Bereichen Bildung und Ökologie.

Themenfeld: 

Seit 1954 ist das Internationale Forum Burg Liebenzell Lern- und Begegnungsort für junge Menschen aus Baden-Württemberg, Deutschland und Europa. Jugendliche denken, diskutieren und arbeiten über Europäische Themen, die Verwirklichung von Menschenrechten und Demokratie und viele andere aktuelle politische Themen. Ganz im Sinne der Gründungsidee des Vereins: ’Kleines Modell für Europa’ zu sein.

Themenfeld: 

Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut, mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, steht die Jugendburg „Schloss Rotenberg“ seit 1951 für offene und verbandliche Jugendarbeit. Beliebt für Freizeiten und Kurse liegt die Akademie oberhalb des Dorfes in einem interessanten Landschaftsschutzgebiet.

Themenfeld: 

Aufgabe der Stiftung ist es, im Bereich der Jugendbildung zukunftsweisende Wege aufzuzeigen, vor Ort zu erproben und Ideen und Vorhaben junger Menschen zu begleiten und zu unterstützen.

Themenfeld: 

Seit 1963 hat die Landesakademie für Jugendbildung eine erfolgreiche Entwicklung vom Kreisjugendheim zur landesweiten Jugendbildungseinrichtung mit breit gefächertem Angebot durchlaufen.

Die Landesakademie unterstützt insbesondere die Jugendarbeit von kleinen und ehrenamtlich organisierten Verbänden und stellt damit das gesellschaftliche Engagement vieler Menschen auf eine solide Basis.

Themenfeld: 

 Der Landesschulbeirat ist ein Beratungsgremium des Kultusministeriums. Er berät es bei der Vorbereitung grundsätzlicher Maßnahmen auf dem Gebiet des Schulwesens. Außerdem ist er berechtigt, dem Ministerium Vorschläge und Anregungen zu unterbreiten. Im Landesschulbeirat sind alle an der Erziehung und Jugendbildung beteiligten Personengruppen vertreten.

Themenfeld: 

 Der Landesschülerbeirat ist die demokratisch legitimierte Landesvertretung der Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg und offizielles Beratungsgremium des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport. Er vertritt die Interessen der 1,6 Millionen Schüler gegenüber dem Ministerium, aber auch gegenüber der Öffentlichkeit und anderen Verbänden und Akteuren der Bildungspolitik.

Themenfeld: 

 Der Landesverband der Schulfördervereine Baden-Württemberg e.V. wurde 2003 gegründet, weil er die vielen einzelnen Eltern- und Schul-Initiativen bei der Gründung von Fördervereinen unterstützen und bündeln will. Ein professionelles Angebot an Beratung und Begleitung in formalen und praktischen Fragen soll helfen, die Hürden zur Gründung eines Fördervereines zu nehmen und die Vereinsarbeit zu erleichtern.

Themenfeld: 

Die ehemalige Synagoge Freudental wurde 1770 als eine der ersten Synagogen in Württemberg erbaut und 1938 im Novemberpogrom zerstört. 1982 gründete sich der Verein Pädagogisch-Kulturelles Centrum. Unter der Leitung von Ludwig Bez erarbeiteten Pädagogen, Historiker und Künstler ein Nutzungskonzept mit dem das vom Abriss bedrohte Gebäude zu einem Ort des Gedenkens und der Begegnung geworden ist.

Themenfeld: 

Die Studenteninitiative wurde 2004 gegründet mit der Idee kostenlose Nachhilfe von Studenten für sozial benachteiligte Kinder anzubieten. Dadurch stützt „die Generation von morgen die Generation von übermorgen“ auf ehrenamtlicher Basis.

Themenfeld: 

Das Studienhaus Wiesneck wurde 1959 als Ost-West-Institut gegründet. ­Jugendliche und junge Erwachsene erhalten hier die Gelegenheit, ihren Blick für politische Probleme zu schärfen und Kenntnisse zur Verständigung über kulturelle Grenzen hinweg zu erlangen.

Themenfeld: 

Die sechs im Landesjugendplan geförderten Akademien für Jugendbildung haben sich 2006 im Verbund der Jugendbildungsakademien Baden-Württemberg (VJBA) zusammengeschlossen. Sie verfolgen seitdem ein gemeinsames Ziel: zur Persönlichkeitsbildung von jungen Menschen beizutragen, die Mitwirkung an einem demokratischen Gemeinwesen anzuregen und entsprechende Handlungskompetenzen zu vermitteln.

Themenfeld: 

Der Volkshochschulverband Baden-Württemberg e.V. ist der Fach- und Interessenverband der baden-württembergischen Volkshochschulen. Er vernetzt die Volkshochschulen untereinander und unterstützt ihre inhaltliche und bildungspolitische Arbeit, damit sie ihre für die Zukunft unserer Gesellschaft notwendigen Aufgaben erfüllen können.

Themenfeld: